Mollenblog

It`s all about beer…

Biertest – Heute: Loscher Weißbierpils

Loscher Weißbierpils

Brauerei: Brauerei Loscher KG Münchsteinach
Alkohol: 5,1 % vol.
Web: Loscher

Die Brauerei Loscher ist eine Familienbrauerei aus dem Fränkischen Münchsteinach. Sie befindet sich seit 1881 in Familienbesitz. Die Brauerei bietet eine Vielzahl von Spezialbieren, ist aber z.B. auch und insbesondere durch ein alkoholfreies Erfrischengetränk bekannt geworden: die Club Mate.
Das Loscher Weißbierpils ist eine Neuheit, die zwei nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraute Biere vereint. Das naturtrübe Bier setzt sich aus 53% obergärigem Hefe-Weißbier und 47% untergärigem Premium Pils zusammen. Eine solche Mischung ist kommerziell wohl einzigartig. In den Jahren 2009 und 2010 konnte dieses Bier den „Superior Taste Award“ des International Taste & Quality Institute in Brüssel ergattern.

Subjektive Bewertung

Optik: Klassische Optik in der NRW-Flasche (Longneck). Etwas verspielte Farbmischung in der Beschriftung.
Haptik: Wie `ne NRW-Flasche halt. Sehr griffig. Allerdings möglichst aus dem Glas trinken.
Geschmack: Im Antrunk und im Geruch erstmal ein klassisches Hefe-Weizen mit fruchtigem, würzigem Geschmack. Es sieht auch genauso trüb aus und perlt gut, jedoch nicht so stark wie ein Hefe. Im Nachtrunk kommt dann das Pils ins Spiel und verbreitet den typischen feinherben und hopfigen Geschmack. Zwischendurch könnte man den Geschmack auch leicht algig bezeichnen, aber das nicht im unangenehmen Sinne. Alles in allem ist das ein ungewöhnlicher, aber vor allem für die warme Jahreszeit ein leckerer und empfehlenswerter Biergenuß. Es dürfte allerdings schwer fallen, dieses Bier in unseren Breiten zu bekommen.

Punkte: 5 von 6 Punkten

3 Reaktionen zu “Biertest – Heute: Loscher Weißbierpils”

  1. Schwanz pillen

    Hallo
    Toller Blog, aber leider sehe ich nur die hälfte.Ist Euch das bekannt?
    Liegt das an meinem Safari?

    Schöne Grüße aus Odenthal

  2. andI611

    Was heisst denn „die Hälfte“?

  3. Kamagra

    Also ich habe keinerlei Probleme mit der Darstellung, obwohl ich auch Safari benutze.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2022 by: Mollenblog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.