Mollenblog

It`s all about beer…

Es geht ums Wesentliche – Bier!

Schlicht und ergreifend ein BIER.
Das darauf noch niemand gekommen ist… Ein Bier, das einfach „Bier“ heisst, ohne Werbeschnickschnack, ohne Logo, ohne eigene Marke also. Es geht ums Wesentliche, denn auf den Inhalt kommt es an. Fast keiner will es wahr haben, aber jeder Biertrinker von uns ist in irgendeiner Form markenverblendet, wenn es um „sein“ Bier geht. Fast immer spielt Werbung oder ein Markenimage unterschwellig eine Rolle, wenn es um eine Trinkentscheidung geht. Natürlich ist auch der Preis ein gewichtiges Argument, bei vielen das gewichtigste, aber dennoch schielt auch von denen, die sehr wenig Geld zur Verfügung haben, so mancher zu den bekannten Marken. Dass der Geschmack nicht immer das entscheidende Kriterium ist, kann jeder selbst ausprobieren, indem er mit Freunden eine Bier-Blindverkostung mit verschiedenen Marken- und Billigbieren durchführt. Ich habe es jetzt selbst 2 mal getestet und kann garantieren, dass man sehr überraschende Ergebnisse erhält.

Diese Reduktion aufs Wesentliche haben zwei Berliner jetzt konsequent umgesetzt, da sie sich an der schillernden Bier-Werbe-Welt störten. Johannes Schwaderer und Stephan Alutis haben ein Bier „erfunden“, dass schlicht „Bier“ heisst. Der Gerstensaft kommt aus der Brauerei Landsberg bei Halle, aber das ist nur Nebensache. Auf ihrer ebenso schlicht gehaltenen Website (die übrigens „Website“ heisst…) führen sie zu den Hintergründen an:

In einer Welt voller Logos und Marken ist Reduktion auf das Wesentliche nötig. Es geht darum, der Werbeflut und Konsumgeilheit in dieser Welt mit maximaler Schlichtheit und Ehrlichkeit entgegen zu treten.

Deshalb verzichtet unser BIER auf Logo und Marke – es hat nicht einmal einen Namen. Die Gestaltung ist so schlicht wie irgend möglich.

Entscheidend ist der Inhalt: ein malziges, lecker-leichtes Export-BIER, das bei der Brauerei Landsberg (ein kleinerer Betrieb in der Nähe von Halle) für uns gebraut und abgefüllt wird.

Geschmack braucht keinen Namen!

Vielleicht ist es mir möglich, ein Bier zu verkosten. Ich werde dann natürlich an dieser Stelle dazu berichten. Die Verfügbarkeit ist derzeit in Potsdam nicht wirklich gegeben, von daher hoffe ich auf ein Entgegenkommen der Waren des täglichen Bedarfs GbR… ;-) Ein interessantes Interview der beiden „Erfinder“ kann man in der Frankfurter Rundschau nachlesen.

2 Reaktionen zu “Es geht ums Wesentliche – Bier!”

  1. Mollenblog » Blog Archiv » Bier Heute Bier

    […] Erster Hinweis war hier […]

  2. Heinz Sommer

    und nicht nur das jetzt kann man sogar seine eigen Bierdeckel gestalten.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2022 by: Mollenblog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.